Online-Shop:
> Fliegenfischerei
> Pfeifen

> Warenkorb
> Zur Kasse
> Unsere AGB


Sprache:
> Deutsch
> English


Suche:

Startseite  |  Newsletter  |  Über mich  |  Kontakt  |  Impressum  |  Links
    Portrait

Geschätzte Besucherin, geschätzter Besucher!

Täglich benutzen wir zahlreiche Gegenstände und das oft, ohne uns Gedanken zu machen. Zu manchen Gelegenheiten greifen wir aber immer wieder auf ganz besondere Gegenstände zurück: im Haushalt das Küchenmesser, das so perfekt schneidet wie kein anderes; im Beruf der Kugelschreiber, der so wunderbar in der Hand liegt; am Abend das Weinglas; am Wochenende die Fliegenrute, die mit sanftem Zug die Leine entfaltet; zum Genießen die Pfeife mit ihrer einzigartigen Maserung.

Natürlich wünschen wir uns vor allem beste Qualität, Zweckmäßigkeit und Funktionalität. Warum aber benutzen wir manche Dinge besonders gerne? Ich denke, es sind die Dinge, die uns nicht nur nützlich sind, sondern die auch unsere Sinne ansprechen: ...schöne Dinge eben!

Seit über 25 Jahren fische ich mit der Fliege im In- und Ausland. Vor gut 20 Jahren rauchte ich meine erste Pfeife. Beides, die Fliegenfischerei und die Pfeife, wurden schnell zu meinen großen Leidenschaften.

Mit genauso viel Leidenschaft setze ich meine Erfahrung und mein Wissen ein, um Ihnen eine Auswahl an feinen Pfeifen und ausgesuchten Fliegenfischereigeräten anzubieten. Qualität, die sich an der Praxis orientiert und ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis stehen im Vordergrund.

Für eine kompetente Beratung stehe ich Ihnen jederzeit telefonisch zur Verfügung (0821 - 9985866). Gerne können wir auch einen persönlichen Termin vereinbaren. Bitte nutzen Sie meine Erfahrung!

Selbstverständlich hören "... schöne Dinge!" nicht bei der Fliegenfischerei und bei Pfeifen auf. Ich werde mein Sortiment Stück für Stück erweitern. Bitte lassen Sie sich überraschen! Ich werde Sie auf dem Laufenden halten!

Einstweilen sage ich vielen Dank für Ihren Besuch und wünsche genussvolles Stöbern in den
"... schönen Dingen!".



Mit den besten Grüßen

Michael Seubert


Augsburg, im August 2006